Programm / Programm / Kreatives Leben >> / Feste und Jahreszeiten
Programm / Programm / Kreatives Leben >> / Feste und Jahreszeiten

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Emaillieren - Schnupperabend" (Nr. Y226S01) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Plätze frei Emaillieren - Schnupperabend (Y226S01)

Di. 08.10.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannte Pulveremail durchgeführt. Splitteremail, Kugelemail und Fadenemail sind Dekor-Email´s. Emails können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Plätze frei Emaillieren - Schnupperabend (Y226S02)

Di. 15.10.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannte Pulveremail durchgeführt. Splitteremail, Kugelemail und Fadenemail sind Dekor-Email´s. Emails können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Plätze frei Emaillieren - faszinierende Schmuckstücke selbst herstellen (Y226S03)

Do. 24.10.2019 (17:00 - 19:15 Uhr) - Di. 10.12.2019 in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannte Pulveremail durchgeführt. Splitteremail, Kugelemail und Fadenemail sind Dekor-Email´s. Emails können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Anmeldung möglich Faszination Klöppeln - Schnupperabend (Y228S01)

Mo. 07.10.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Klöppeln ist eine faszinierende Handarbeit mit unendlichen Möglichkeiten.
Im 14. und 15. Jahrhundert entstanden in Italien und Belgien die ersten Klöppelspitzen. In Deutschland wird Spitze seit dem 16. Jahrhundert geklöppelt. Diese Technik erlebt seither Höhen und Tiefen. Heutzutage entdecken viele in dieser Kunst ein begeisterndes Hobby.
Die Kunst des Klöppelns wurde immer weitergegeben. So entstanden die unterschiedlichsten Muster, von einfachen Formen bis hin zu komplexen Techniken, Farben und unter Benutzung außergewöhnlicher Materialien. Neue Muster sind ebenso gefragt wie der alte Musterschatz.

Anmeldung möglich Faszination Klöppeln - Schnupperabend (Y228S02)

Mo. 14.10.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Klöppeln ist eine faszinierende Handarbeit mit unendlichen Möglichkeiten.
Im 14. und 15. Jahrhundert entstanden in Italien und Belgien die ersten Klöppelspitzen. In Deutschland wird Spitze seit dem 16. Jahrhundert geklöppelt. Diese Technik erlebt seither Höhen und Tiefen. Heutzutage entdecken viele in dieser Kunst ein begeisterndes Hobby.
Die Kunst des Klöppelns wurde immer weitergegeben. So entstanden die unterschiedlichsten Muster, von einfachen Formen bis hin zu komplexen Techniken, Farben und unter Benutzung außergewöhnlicher Materialien. Neue Muster sind ebenso gefragt wie der alte Musterschatz. xxx

Plätze frei Faszination Klöppeln - Die Technik erlernen (Y228S03)

Mo. 28.10.2019 (17:00 - 19:15 Uhr) - Mo. 25.11.2019 in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Klöppeln ist eine faszinierende Handarbeit mit unendlichen Möglichkeiten.
Im 14. und 15. Jahrhundert entstanden in Italien und Belgien die ersten Klöppelspitzen. In Deutschland wird Spitze seit dem 16. Jahrhundert geklöppelt. Diese Technik erlebt seither Höhen und Tiefen. Heutzutage entdecken viele in dieser Kunst ein begeisterndes Hobby.
Die Kunst des Klöppelns wurde immer weitergegeben. So entstanden die unterschiedlichsten Muster, von einfachen Formen bis hin zu komplexen Techniken, Farben und unter Benutzung außergewöhnlicher Materialien. Neue Muster sind ebenso gefragt wie der alte Musterschatz.