Programm / Programm / Kreatives Leben >> / Mit Stift, Pinsel und Farbe
Programm / Programm / Kreatives Leben >> / Mit Stift, Pinsel und Farbe

Veranstaltung "Emaillieren - faszinierende Schmuckstücke selbst herstellen" (Nr. Y226S04) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Plätze frei Emaillieren - faszinierende Schmuckstücke selbst herstellen (Y226S03)

Di. 17.12.2019 (17:00 - 19:15 Uhr) - Di. 21.01.2020 in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannte Pulveremail durchgeführt. Splitteremail, Kugelemail und Fadenemail sind Dekor-Email´s. Emails können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Plätze frei Emaillieren - faszinierende Schmuckstücke selbst herstellen (Y226S04)

17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannte Pulveremail durchgeführt. Splitteremail, Kugelemail und Fadenemail sind Dekor-Email´s. Emails können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Anmeldung möglich Emaillieren - Schnupperabend (Y226S05)

Di. 10.12.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Senftenberg
Dozentin: Ina von Bargen-Liebscher

Emaillieren - Ein uraltes Kunsthandwerk neu interpretiert!
Wir beschränken uns hier auf die Schmuckgestaltung. Sie wird am häufigsten mit dem so genannten Pulveremaille durchgeführt. Splitteremaille, Kugelemaille und Fadenemaille sind Dekor-Emaillen. Emaillen können deckend aber auch transparent wirken. Beide Farbvarianten bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. In jedem Fall entstehen einzigartige Unikate!

Plätze frei Altdeutsche Schrift [Sütterlin] lesen lernen (Y280S01)

Mo. 10.02.2020 (17:00 - 19:00 Uhr) - Mo. 09.03.2020 in Senftenberg
Dozent: Peter Förster

Der Name altdeutsche Schrift (Sütterlinschrift von 1915 bis 1940 Schulschrift) bezieht sich auf gedruckte und handgeschriebene Schriftarten im deutschsprachigen Raum während des 18., 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts.

Obwohl diese Schriftarten auf dem lateinischen Alphabet beruhen, erscheinen sie dem untrainierten Auge sehr fremd.

Die altdeutsche Schrift wurde bis zum Ende des Zweiten Weltkrieg verwendet, als sie schließlich von der lateinischen Schrift abgelöst wurde. Heutzutage können nur noch sehr wenige Personen die altdeutsche Schrift lesen oder schreiben.

Da aber doch noch viele historisch oder auch wirtschaftlich wichtige Dokumente so geschrieben vorliegen, kann es für Sie nützlich sein, diese Schrift lesen und vielleicht sogar schreiben zu können. Unser Hauptaugenmerk richtet sich hier auf das verstehende Lesen.